Gefahr für Wildunfälle steigt im Herbst wieder

Vor allem jetzt im Herbst gibt es wieder mehr Wildunfälle. Besonders groß ist die Gefahr auf Landstraßen zwischen Wäldern oder Feldern. Die Tiere sind nämlich gerade in der Dämmerung besonders aktiv. Wenn ihr ein Reh oder Wildschwein auf der Straße seht, solltet ihr am besten vom Fern- aufs Abblendlicht umschalten und hupen. Kommt es doch zu einem Unfall, muss unbedingt der zuständige Jäger oder die Polizei informiert werden. Gebiete, in denen Tiere besonders oft über die Straße laufen, erkennt ihr an blauen Reflektoren an den Leitpfosten am Straßenrand. (eh)

 

800 800
https://www.rt1.de/gefahr-fuer-wildunfaelle-steigt-im-herbst-wieder-111569/
2019-09-25T11:11:57+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg