Geisenfelder Wohnhaus abgebrannt: Keine Hinweise auf Brandstiftung

Nach dem Brand eines Wohnhauses in Geisenfeld laufen die Ermittlungen zur Brandursache. Die Auswertung der Ergebnisse dauert noch. Laut Kripo gibt es derzeit aber keine Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung. Die Ermittler gehen derzeit von einem technischen Defekt aus. Bei dem Feuer am frühen Sonntag Morgen waren sechs Menschen teils schwer verletzt worden, darunter drei kleine Kinder. Das Haus wurde durch das Feuer völlig zerstört. Teile des Dachs mussten aus Sicherheitsgründen bereits abgetragen werden. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/geisenfelder-wohnhaus-abgebrannt-ermittler-gehen-von-technischem-defekt-aus-209646/
2021-01-19T06:37:38+01:00
HITRADIO RT1