Geldprobleme? Neuburger Chefarzt in Untersuchungshaft

Der Chefarzt der Geburtshilfeabteilung in Neuburg ist Anfang des Jahres wegen einem gefälschten Führerschein zu einer hohen Geldstrafe verurteilt worden – da er diese nicht bezahlt hat, ist er in der vergangenen Woche verhaftet worden. Das hat die Staatsanwaltschaft gegenüber RT1 bestätigt. Der 47-Jährige war ohne Führerschein erwischt worden und hatte einen gefälschten griechischen Führerschein vorgelegt. Ein Schöffengericht verurteilte ihn zu einer Geldstrafe von 42.000 Euro.

Diese bezahlte der Arzt aber nicht. Zudem hatte er sich wohl im Kiosk des Neuburger Krankenhauses Geld geliehen – rund 5000 Euro – und dieses ebenfalls nicht zurückgezahlt. Gegen den Mann lagen deshalb gleich zwei Haftbefehle vor. In Untersuchungshaft in Gablingen bezahlte er die Geldstrafen, deshalb kam er am Montag gegen Kaution wieder frei. Die Polizei ermittelt jetzt weiter gegen den Mann – möglicherweise gibt es noch weitere, ähnliche Fälle. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/geldprobleme-neuburger-chefarzt-in-untersuchungshaft-71107/
2018-07-17T08:31:23+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg