Gerichtsurteil: Menschen in der Region müssen für Straßen zahlen

Ein aktuelles Urteil des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs zwingt Städte und Gemeinden in der Region dazu, die Anwohner bei der Sanierungen von Straßen mitzahlen zu lassen. Jetzt wird über die Konsequenzen beraten. In Bobingen wird darüber auf einer Bürgerversammlung am Mittwoch gesprochen. Der Stadtrat überlegt, immer alle Grundstückseigentümer zahlen zu lassen, damit einzelne Anwohner nicht so sehr belastet werden. Denn stellenweise geht es um Summen von bis zu 10.000 Euro. Gersthofen will den städtischen Eigenanteil hingegen so weit es geht erhöhen, um seine Bürger zu entlasten. In anderen Städten und Gemeinden soll es zumindest die Möglichkeit geben, die Zahlungen auf mehrere Jahre zu strecken. (mac/jeh)

800 800
https://www.rt1.de/gerichtsurteil-menschen-in-der-region-muessen-fuer-strassen-zahlen-6829/
2016-11-10T14:44:25+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg