Gersthofen musste seinen Maibaum kürzen

Der Maibaum vor dem Gersthofer Rathaus ist jetzt zwei Meter kürzer. Grund: Ab kommenden Dienstag wird wegen Sanierungsarbeiten ein 35 Meter hoher Kran vor dem Rathaus aufgestellt. Weil der Maibaum aber für den Kran zu hoch war, musste er gekürzt werden. Freiwillige haben das zwei Meter große Stück anschließend in das Büro von Bürgermeister Michael Wörle getragen. Dort soll der „zweite“ Maibaum genauso lange stehen wie der eigentliche Maibaum vor dem Rathaus. Das kann bis zu drei Jahre dauern. (lt)

 

800 800
https://www.rt1.de/gersthofen-musste-seinen-maibaum-kuerzen-99308/
2019-05-03T18:45:04+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg