Gersthofen reagiert auf Chaos in und um das Freibad

Jetzt schreitet die Stadt Gersthofen ein. Nach dem Parkchaos und einer Prügelei am Sonntag dürfen pro Tag nur noch maximal 4000 Menschen in die Gerfriedswelle. Am vergangenen Sonntag waren es 5500. Das sorgte für ein Parkchaos rund um das Schwimmbad. Die Autofahrer parken unter anderem Einfahrten und Gehwege zu. Im Bad selbst kam es trotz eines Sicherheitsdienstes der dort unterwegs ist, zu einer Schlägerei. Ein mutmaßlicher Täter konnte gefasst werden. Die Rekordhitze hatte den Schwimmbädern in der Region zuletzt Rekordbesucherzahlen beschert. (dc)

800 800
https://www.rt1.de/gersthofen-reagiert-auf-chaos-in-und-um-das-freibad-104540/
2019-07-02T11:00:48+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg