Gersthofen wird reicher

Gersthofen hat im letzten Jahr mehr Geld eingenommen als geplant. Insgesamt 10,5 Millionen Euro Überschuss hat die Stadt gemacht. Gleichzeitig aber auch weniger Geld ausgegeben. Gersthofen zählt seit Jahren zu den reichsten Städten in Bayern. 1999 hatte die Stadt sogar so viel Geld, dass der damalige Bürgermeister jedem Einwohner 100 Mark schenkte. Aktuell hat die Stadt 40 Millionen Euro auf der Seite. Das sorgt laut Bürgermeister Michael Wörle dafür, dass die Stadt ihr geplantes Bauprogramm umsetzen kann. die Stadt hatte vor zwei Jahren angekündigt rund 180 Millionen in Kitas und Schulen zu investieren. (dc/lt)

 

 

800 800
https://www.rt1.de/gersthofen-wird-reicher-126143/
2020-02-29T10:58:45+01:00
HITRADIO RT1