Geschäfte in der Region fürchten wegen Corona ums Weihnachtsgeschäft

Den Geschäften in der Region geht wegen des teilweisen Lockdowns bereits ein Teil des Weihnachtsgeschäfts verloren. Das beginnt üblicherweise nämlich schon im November – und viele Kunden bleiben aus, etwa weil das Shoppen unter Corona-Bedingungen nicht so viel Spaß macht wie sonst. Bernd Ohlmann vom Einzelhandelsverband befürchtet auch eine zunehmende Konkurrenz durch den Onlinehandel:

Bayernweit rechnet der Einzelhandelsverband damit, dass ungefähr 5000 Geschäfte wegen der Corona-Krise schließen könnten. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/geschaefte-in-der-region-fuerchten-wegen-corona-ums-weihnachtsgeschaeft-197276/
2020-11-13T11:13:26+01:00
HITRADIO RT1