Gescheiterter Tankstellenraub in Memmingen

War nur ein Scherz! Mit dem Satz hat sich ein junger Mann versucht aus einer Straftat herauszureden. Kurz vorher hat er in einer Tankstelle in Memmingen von der Kassiererin Geld gefordert – mit einer Pistole in der Hand. Die Mitarbeiterin hat nicht darauf reagiert, deswegen hat der junge Mann einen Rückzieher gemacht und die Aktion als Scherz bezeichnet. Er hat seine Kapuze und seinen hellblauen Mundschutz abgenommen und die Tankstelle in der Bodenseestraße verlassen. Die Polizei hofft jetzt auf Zeugen. Der maximal 30 Jahre alte Mann hatte am Montagabend unter anderem eine schwarze Jogginghose mit „FC Bayern“-Emblem an.

Täterbeschreibung:

Er war männlich, ca. 25-30 Jahre alt, ca. 180-185 cm groß, hatte eine schlanke sportliche Statur, dunkleren, blassen Teint sowie sehr kurze an den Seiten rasierte dunkle Haare und auffällig blauen Augen. Er sprach akzentfreies nicht gebrochenes Deutsch, trug einen dunklen Parka mit auffälligem Fellbesatz an der Kapuze, einen hellblauen Einweg-Mund-und-Nasenschutz, schwarze Handschuhe, eine schwarze Jogginghose mit rundem „FC Bayern“-Emblem, sowie schwarze Turnschuhe mit weißer Sohle. Bei der Waffe, die vom Täter verwendet wurde, handelte es sich um eine schwarze Pistole mit auffallend silbernen bzw. chromfarbenen Elementen.
Die Kriminalpolizeiinspektion Memmingen hat die Ermittlungen aufgenommen. Sachdienliche Hinweise zur Identität des Täters werden erbeten unter Tel. 08331/100-0.

800 800
https://www.rt1.de/gescheiterter-tankstellenraub-in-memmingen-199413/
2020-11-25T13:00:10+01:00
HITRADIO RT1