Gesundheitsamt gibt Entwarnung: Am Lech im Landkreis Augsburg sind keine Blaualgen

Der Landkreis Augsburg gibt Entwarnung: Am Lech wurden an mehreren Stellen Wasserproben genommen, dort wurden keine Blaualgen gefunden. Die Untersuchungsergebnisse hat jetzt das Staatliche Gesundheitsamt vorgelegt. Diese Woche wurden unter anderem am Lechufer in Gersthofen Proben genommen. Am Lech gibt es im Landkreis zwar keine ausgewiesenen Badestellen, man wollte aber auf Nummer sicher gehen, wie es heißt. Anfang August sind am Mandichosee drei Hunde gestorben, dort haben sich gefährliche Blaualgen ausgebreitet. Sie wurden dann letzte Woche südlich des Mandichosees im Lech gefunden – an den Lechstaustufen 18 bis 21. Dort gilt eine Warnung, ihr sollt am besten nicht ans Ufer gehen. Die Algenteppiche sind mit bloßem Auge zu erkennen. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/gesundheitsamt-gibt-entwarnung-am-lech-im-landkreis-augsburg-sind-keine-blaualgen-111025/
2019-09-18T08:50:56+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg