Getöteter Leiharbeiter in Schwabmünchen: Bisher kein Geständnis

Nach dem Gewaltverbrechen an einem Leiharbeiter aus Estland versuchen die Ermittler die Hintergründe herauszufinden. Der 46-Jährige war durch schwere Kopfverletzungen zu Tode gekommen. Die beiden Tatverdächtigen haben sich inzwischen geäußert – ein Geständnis haben sie laut Augsburger Staatsanwaltschaft aber bisher nicht abgelegt. Die beiden Männer, ein 29-Jähriger aus Litauen und ein 57-Jähriger aus Estland, sitzen in Untersuchungshaft. Am Tatort, einer Pension im Wertachweg, bemüht sich der Chef um Normalität. Gestern habe er noch mit Medien gesprochen, sagte er uns, aber heute wolle er nichts mehr sagen. Ein anderer Gast der Pension hatte den Toten im Flur liegend gefunden. (az)

800 800
https://www.rt1.de/getoeteter-leiharbeiter-in-schwabmuenchen-bisher-kein-gestaendnis-68705/
2018-06-25T18:29:05+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg