Gewalt in der Notaufnahme des Augsburger Klinikums

Mitarbeiter des Klinikums bekommen es in der Notaufnahme immer wieder mit gewalttätigen Patienten zu tun. In vielen deutschen Krankenhäusern stehen deshalb schon Wachleute in der Notaufnahme. Das Augsburger Klinikum hat einen hauseigenen Sicherheitsdienst, der auch auf den Stationen die Ärzte, Pfleger und Schwestern unterstützt. Als Gründe für die zunehmende Aggressivität nennt das Klinikum neue und gefährliche Drogen wie Badesalze, bestimmte Medikame oder psychische Probleme der Patienten. Auch die mitunter stundenlangen Wartezeiten seien ein Thema. Das Klinikum schult sein Personal speziell, damit die Mitarbeiter wissen, wie sie im Fall der Fälle reagieren müssen. (mac/jeh)

800 800
https://www.rt1.de/gewalt-in-der-notaufnahme-des-augsburger-klinikums-6864/
2016-11-10T15:10:10+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg