© Peter Bretschneider

Zoo hat Giraffe Gaya eingeschläfert

Die Giraffe Gaya ist tot. Sie litt an einer Erkrankung der Gelenke und musste eingeschläfert werden. Wie der Zoo mitteilte, wurde zwar die Schmerztherapie immer wieder angepasst, aber Gaya ging es immer schlechter und sie wollte gar nicht mehr laufen. Gaya kam vor knapp eineinhalb Jahren aus dem Pariser Zoo nach Augsburg. Über ein Jahr lang wollte sie nicht auf Gras laufen, weil sie von Paris nur Sand als Untergrund kannte. Erst seit diesem Sommer wagte sie sich aufs Gras. Jetzt hat der Augsburger Zoo nur noch zwei Giraffen: Zarafa und Kimara. – Der Tod von Gaya ist ein Rückschlag für die Giraffenhaltung in Augsburg. Nach mehreren Todesfällen gab der Zoo 2015 die Giraffenhaltung vorübergehend auf. In der Zwischenzeit wurden das Giraffenhaus und das Freigelände modernisiert.