Gmehling: Sicherheitskonzepte der Schulen im Landkreis ausreichend

In Augsburg ist in der vergangenen Woche ein neunjähriges Mädchen auf einer Schultoilette sexuell missbraucht worden. Das hatte auch eine Debatte um die Sicherheit der Schulen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen zur Folge. Nach Angaben des Staatlichen Schulamts gibt es bereits individuelle Sicherheitskonzepte für alle Grund- und Mittelschulen im Landkreis. Die Sicherheitskonzepte sind einem Bericht der Neuburger Rundschau zufolge mit Polizei und Sicherheitskräften abgestimmt und werden regelmäßig erneuert. Viele Schulen haben demnach zum Beispiel bereits verschlossene Türen und Gegensprechanlagen. Zu den Sicherheitskonzepten zählen außerdem Evakuierungspläne und die Zusammenarbeit mit Kriseninterventionsteams und Schulpsychologen. Neuburgs Oberbürgermeister Bernhard Gmehling hält die bereits bestehenden Sicherheitskonzepte für ausreichend. In nächster Zeit sollen aber laut Gmehling wieder Sicherheitsübungen durchgeführt werden, um für den Ernstfall besser gerüstet zu sein. Hundertprozentige Sicherheit werde es aber nie geben. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/gmehling-sicherheitskonzepte-der-schulen-im-landkreis-ausreichend-82144/
2018-11-02T06:44:29+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg