Große Aufregung in Stadtbergen und Augsburg: Gleich zwei Einsätze wegen Spielzeugwaffen

Die Polizei musste gestern gleich zu zwei Einsätzen ausrücken, weil junge Leute mit täuschend echt aussehenden Waffen gespielt haben. Der erste Einsatz war am Nachmittag in der Hagenmähderstraße Stadtbergen: Eine Nachbarin hatte einen 15-Jährigen beobachtet, der mit einer Pistole mehrere Male in die Luft schoss. Die Polizisten umstellten das Haus und nahmen erstmal Kontakt zu den Eltern des Teenagers auf. Ergebnis: Es war nur eine Softairpistole, die jetzt aber vernichtet wird.

Zweiter Einsatz dann am Klinkerberg in Augsburg: Eine Nachbarin sah zwei schwarz gekleidete Männer mit langen Waffen in einem Hinterhof. Als die Polizei eintraf, stellte sich heraus, dass die beiden 22 und 23 Jahre alten Augsburger mit Softairwaffen ein privates Video gedreht hatten. Die Polizisten nahmen die Waffen mit und warnen jetzt nochmal: Spielzeugwaffen sind auf den ersten Blick oft nicht von echten zu unterscheiden! Das kann fatale Folgen haben – zum Beispiel, wenn die Polizisten selbst auch denken, dass eine echte Waffe im Spiel ist. (az)

800 800
https://www.rt1.de/grosse-aufregung-in-stadtbergen-und-augsburg-gleich-zwei-einsaetze-wegen-spielzeugwaffen-113334/
2019-10-14T16:14:44+01:00
HITRADIO RT1