Haft für Angriff auf Polizisten

Das Neuburger Amtsgericht schickt einen Mann ins Gefängnis, weil er auf dem Weg zum Gefängnis Polizisten attackiert hat. Der 41-jährige Mann hatte betrunken bei der Polizei angerufen und sich gestellt, weil ein Haftbefehl gegen ihn vorlag. Auf dem Weg zur Wache war noch alles gut. Dort versuchte der Mann noch, per Telefon Geld aufzutreiben, um den Haftbefehl aufzulösen. Als das nicht klappte und er merke, dass er tatsächlich ins Gefängnis muss, rastete er aus. Er versuchte auf die die Polizisten loszugehen, beleidigte und bespuckte sie. Der Neuburger ist bereits mehrfach vorbestraft, unter anderem wegen Körperverletzung und gemeinschaftlichen Raubs. Er hat vor Gericht alles zugegeben und dem Alkohol die Schuld gegeben. Das ließ der Richter aber nicht gelten. Er verurteilte ihn zu zehn Monaten Haft und 100 Stunden gemeinnütziger Arbeit. (lt)

 

800 800
https://www.rt1.de/haft-fuer-angriff-auf-polizisten-183092/
2020-08-21T10:06:38+01:00
HITRADIO RT1