Haftstrafe nach Zugschlägerei

Das Neuburger Amtsgericht hat einen 35-Jährigen verurteilt, weil er einen Mann in einem Zug beleidigt und geschlagen hat. Vorher sollen er und zwei Freunde ein Frau auf dem Bahnhof in Ingolstadt bedrängt haben. Das 28-jähige Opfer war der Frau zur Hilfe gekommen und hatte dann den Zorn der drei betrunkenen Männer abbekommen. Sie setzten sich zu ihm in den Zug und beschimpften ihn. Der 35-jährige wurde schließlich handgreiflich. Vor Gericht erzählte er zwar eine andere Geschichte, die Richterin aber verurteilte ihn wegen Beleidigung und Körperverletzung trotzdem zu fünf Monaten Haft. Der Mann war nämlich wegen diverser Körperverletzungen unter Alkoholeinfluss eigentlich auf Bewährung. (lt)

 

800 800
https://www.rt1.de/haftstrafe-nach-zugschlaegerei-124542/
2020-02-11T12:46:54+02:00
HITRADIO RT1