Hakenkreuz auf Dachziegeln: Anklage gegen zwei Augsburger erhoben

Die Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen zwei Augsburger erhoben, die für das Hakenkreuz auf dem Dach eines Hauses in Inningen verantwortlich gewesen sein sollen. Bis Januar war das verbotene Symbol dort zu sehen. Die beiden 30 und 31-Jährigen sollen die Dachziegel mit einem Hochdruckreiniger in Form des Nazi-Symbols abgespritzt haben. Beim Verwenden von verfassungswidrigen Symbolen droht eine Geld- oder Gefängnisstrafe bis zu drei Jahren. Der Prozess beginnt in am kommenden Mittwoch, 13. Juni. (ah/erl)

800 800
https://www.rt1.de/hakenkreuz-auf-dachziegeln-anklage-gegen-zwei-augsburger-erhoben-66518/
2018-06-07T05:34:54+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg