Handfeste Streitereien in Memmingen

Folgenreicher Streit zweier junger Frauen in Memmingen: Zunächst gingen sie mit den Fäusten aufeinanderlos. Dann mischte sich ein Freund ein und beendete die Auseinandersetzung, in dem er die Kontrahentin mit dem Kopf gegen ein Auto schubste. Das wiederum rief einen jungen Mann aus einer dazukommenden Gruppe auf den Plan. Der zog eine Pistole und zielte damit auf einen danebenstehenden Mann. Als dieser flüchtete, zielte er auf eine weitere Person, ehe er selbst davonrannte. Die mittlerweile alarmierte Polizei konnte den amtsbekannten Mann schnell ausfindig machen. Er hatte eine Schreckschusspistole dabei, dann wurden noch Drogen bei ihm gefunden.

Buchstäblich in die Haare geraten sind sich zwei Pärchen in Memmingen. Die Frau des einen stritt sich mit der Begleiterin des anderen und wurde dann handgreiflich. Sie packte ihre Widersacherin am Kopf und riss ihr Haare aus. Die wiederum schlug ihre Kontrahentin zu Boden, was deren Mann ind Geschehen eingreifen ließ. Doch kaum war er auf die Frau losgegangen, bekam er von deren Freund die Faust ins Gesicht. Erst eine herbeigerufene Polizeistreife konnte die Streithähne beruhigen. Schwerer Verletzt wurde niemand

800 800
https://www.rt1.de/handfeste-streitereien-in-memmingen-189897/
2020-10-05T06:47:07+01:00
HITRADIO RT1