Haunstetten: Motorradfahrer ausgebremst – Fahrt endet im Krankenhaus

In Haunstetten hat ein unbekannter Autofahrer einen Motorradfahrer so geschnitten, dass der gestürzt ist und ins Krankenhaus musste. Der 54-Jährige war gestern Vormittag auf der Inninger Straße unterwegs, als er auf Höhe der Abfahrt von der B17 geschnitten wurde. Er stürzte, schlitterte über die Fahrbahn und kam auf der Gegenfahrbahn zum Liegen. Der Mann versuchte zwar noch, sein Motorrad wieder aufzurichten. Weil ihm aber so schwindlig war, musste er sich wieder hinlegen. Ein Rettungswagen brachte den 54-Jährigen in die Uniklinik. Dort stellten die Ärzte glücklicherweise nur Prellungen fest – der Motorradfahrer konnte das Krankenhaus heute Früh wieder verlassen. Der Autofahrer machte sich aus dem Staub. (az)

800 800
https://www.rt1.de/haunstetten-motorradfahrer-ausgebremst-fahrt-endet-im-krankenhaus-98867/
2019-04-29T15:13:24+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg