Flüchtlinge legen Zugverkehr in Augsburg lahm

Am Augsburger Hauptbahnhof haben sich heute mehrere Flüchtlinge in Lebensgefahr und den gesamten Zugverkehr zum erliegen gebracht. Sie waren bei der Einfahrt eines Güterzugs aus einem aufgeschnittenen LKW- Anhängerdach gestiegen und über die Gleise gelaufen. Nach Angaben der Feuerwehr bestand Lebensgefahr, da die Personen bereits bei einem Abstand von eineinhalb Metern von der Oberleitung einen Stromschlag von bis zu 15.000 Volt bekommen können. Die Flüchtlinge stammen unter anderem aus Kamerun und der Elfenbeinküste und waren offenbar in Österreich heimlich in den Zug eingestiegen. Zwei von ihnen flüchteten in Augsburg über die Gleise. Die fünf anderen wurden in Asylunterkünften in Donauwörth und Augsburg untergebracht. (dc)

800 800
https://www.rt1.de/hauptbahnhof-augsburg-gesperrt-fluechtlinge-auf-einfahrendem-zug-30556/
2017-08-28T14:33:38+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg