Herbstplärrer: Das erwartet die Besucher

Am Freitag in einer Woche startet der Augsburger Herbstplärrer. Zum 140ten Jubiläum gibt es einige Neuerung – aber auch viele altbekannte, beliebte Fahrgeschäfte sind natürlich wieder dabei.

Der Historische Plärrer ist zurück

Zum zweiten Mal wird es 2018 einen historischen Bereich geben. Neben dem Holzriesenrad und einem Ausstellungszelt mit alten Karusselteilen dürfen sich die Besucher auf ein besonderes Highlight freuen. Schausteller Joseph Diebold:

Außerdem gibt es eine Go-Kart-Bahn – ohne die durfte es früher kein Volksfest geben, so Diebold.

Neu: die Doppelbockalm

Neben den großen Bierzelten Binswanger und Schaller gibt es als Nachfolger der Sterndl-Alm eine dritte Alternative für die Besucher: die Doppelbock-Alm. Neu dabei auf dem Plärrer ist dieses Mal auch „Mond-Lift“ – ein „Looping-Karussel“, das die Besucher in 22 Metern Höhe durch die Luft wirbelt.

Poller für die Sicherheit

Großes Thema ist auch dieses Mal die Sicherheit der Besucher. Zum Beispiel sollen keine Fahrzeuge unerlaubt auf das Festgelände fahren können. Ordnungsreferent Dirk Wurm über die neuen Poller:

Außerdem werden wieder am Eingang wieder die Taschen kontrolliert. Um lange Wartezeiten am Eingang zu vermeiden, sollten große Taschen besser daheim bleiben.

Und, natürlich – das Bier?

Die Maß Bier kostet auf dem Herbstplärrer dieses Mal bis zu 9 Euro 20. Am Sonntag, 25. August, – einen Tag nach Plärrer-Start – gibt’s wieder den traditionellen Plärrerumzug. Zu dem hat sich auch Ministerpräsident Markus Söder angekündigt. (jd/phil/az/erl)

800 800
https://www.rt1.de/herbstplaerrer-das-erwartet-die-besucher-74644/
2018-08-17T09:16:06+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg