Hilfsbereiter Passant brutal verprügelt – Mann muss ins Gefängnis

Das Augsburger Amtsgericht hat einen Mann verurteilt, der einen Passanten brutalst verprügelt hat – obwohl ihm dieser nur helfen wollte. Der Passant war am Augsburger Hauptbahnhof unterwegs und fand einen Rucksack auf einer Parkbank. Er dachte, der Rucksack wäre liegen gelassen worden und wollte ihn gerade zum Schalter bringen. Plötzlich taucht der Besitzer auf: er streckt den Passanten mit einem Tritt in den Rücken nieder und schlägt ihm dann mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Der 38-jährige Täter war bei der Tat sturzbetrunken. Er ist mehrfach vorbestraft und kommt jetzt ein Jahr und zwei Monate ins Gefängnis. Außerdem muss er eine Entziehung machen. (ff)

800 800
https://www.rt1.de/hilfsbereiter-passant-brutal-verpruegelt-mann-muss-ins-gefaengnis-71407/
2018-07-19T16:24:40+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg