Verrückte Hobbys in Augsburg Stadt und Land

Sie haben auch ein ausgefallenes Hobby? Verraten Sie es uns HIER!

© Augsburg Owls
© Augsburg Owls

Quidditch - die Sportart mit fliegenden Besen kennen Sie vielleicht von Harry Potter

Zwei Mannschaften treten gegeneinander an, müssen Bälle durch drei Ringe werfen und einen kleinen, besonders schnell fliegenden goldenen Ball („Schnatz“) fangen. 2015 hat ein Augsburger Student den Trend aus England mitgebracht.

Fliegen klappt leider nicht, dafür rennen die Spieler mit einem Besenstiel aus Plastik zwischen ihren Beinen, erzählt Wiglef - Kapitän der Augsburg Owls.

Harry Potter muss im Film den goldenen Schnatz suchen und fangen. Im realen Leben ist das ganz einfach gelöst:

Übrigens ist nicht jeder im Team automatisch Harry Potter Fan. Es ist ein anspruchsvoller Sport, sagt Laura, eine „Treiberin“ des Teams:

Bevor die Augsburg Owls auf ihren Besen das Spielfeld betreten, motivieren sie sich indem sie das Lummerlandlied aus der Puppenkiste singen. :-) Das Team hat sich inzwischen sogar für den Europapokal qualifiziert – im April 2019 geht’s nach Warschau zum European Quidditch Cup.

HITRADIO RT1 drückt die Daumen.

Hobby - Bobbycar
© Lina Baumann
Hobby - Bobbycar
© Lina Baumann

Schmutterflitzerin Lina (8) aus Biberbach

Die 8-jährige Lina aus Biberbach ist Vize-Weltmeisterin im Bobby-Car-Rennsport.

Mit bis zu 50km/h brettert Lina auf einem ganz normalen Bobbycar den Berg runter. Zum Schutz sind am Straßenrand Strohballen aufgebaut und natürlich trägt Lina Schutzkleidung:

Lina fährt im Team der "Schmutterflitzer". Ihre beiden Nachbar-Kinder sind bereits Profi-Bobby-Car-Rennfahrer. Und die haben Lina auch auf den Geschmack gebracht. Vor zwei Jahren durfte Lina sie auf ein Rennen begleiten – seitdem trainieren die drei vor jedem Rennen zusammen.

Die Rennen finden deutschlandweit statt und Papa Christian ist ganz stolz auf seine kleine Rennmaus:

Blitzeinschlag
© Pixabay

Tobi aus Königsbrunn ist „Stormchaser“

Tobias aus Königsbrunn ist ein absoluter Adrenalinjunkie! Für sein Hobby begibt er sich auch mal in Lebensgefahr: Er ist Stormchaser (dt. Sturmjäger)!
Unwetterzellen auf der ganzen Welt sind für ihn der ultimative Kick. Wenn sich ein großes Gewitter ankündigt, dann nimmt er sich extra Urlaub:

Tobias gerät dabei immer wieder in brenzlige Situationen – denn so ein Unwetter ist natürlich unberechenbar:

Tobias wäre um ein Haar schon einmal vom Blitz getroffen worden! Heute lacht er darüber. 

Hier geht’s zu Tobis Unwettertouren bei Youtube.

Meerjungfrau-Club Deutschland
© Meerjungfrau-Club Deutschland

Apothekerin wird zur Meerjungfrau

Denise Nemec (28) aus Augsburg tauscht seit ca. zwei Jahren regelmäßig ihren weißen Apothekerkittel gegen ihre pink-lila Schwimmflosse.
Die Flosse ist aus Silikon und sieht zart aus, wiegt aber stolze 15 Kilogramm und hat einiges gekostet:

Natürlich ist es auch nicht ganz einfach, in die Flosse zu schlüpfen. Dafür verwenden die Meerjungfrauen Haarspülung. Die Flosse wird wie eine Kuchenform damit "eingebuttert".

Denise fand es schon immer blöd, wie ein Frosch zu schwimmen. Im Internet ist sie dann auf den Meerjungfrauenclub Deutschland gestoßen und seitdem schwimmt sie als Meerjungfrau durch die Gewässer Augsburgs. Sie ist sogar Meerjungfrauen-Instructor und gibt jeden Samstag Schnupperkurse im Gersthofer Stadtbad.

Sie haben auch ein verrücktes Hobby? Dann hier anmelden...

Alle mit * markierten Felder müssen ausgefüllt sein