Mordversuch im Hochfeld entpuppt sich als Unfall

Ein mutmaßlicher Mordversuch im Hochfeld hat sich, nach den Ermittlungen der Polizei, als Unfall herausgestellt. Ein 42-jähriger Bosnier hatte seine Ex-Freundin am Donnerstagabend auf einem Gehweg mit dem Auto angefahren und schwer verletzt. Sie musste notoperiert werden. Da der Mann betrunken war und die Beiden sich zuvor gestritten hatten ging man zunächst davon aus, dass er seine Ex-Freundin töten wollte. Er wurde festgenommen und sollte eigentlich dem Haftrichter vorgeführt werden. Nachdem die Kriminalpolizei den Verdächtigen und mehrere Zeugen befragt hatte, änderte sich das Bild: Die Ermittler gehen nun davon aus, dass der Mann der 35-Jährigen mit seinen Auto nachgefahren ist und ihr auf dem Bürgersteig den Weg abschneiden wollte. Dabei erfasste er sie. Deshalb ist der 42-Jährige wieder auf freiem Fuß. Trotzdem wird noch wegen Verkehrsdelikten und Körperverletzung gegen ihn ermittelt. (jeh)

800 800
https://www.rt1.de/hochfeld-mann-will-ex-freundin-auf-offener-strasse-toeten-20411/
2017-03-18T00:52:12+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg