Hochzoll: Spieler muss nach Prügelattacke auf Fußballplatz hohe Geldstrafe zahlen

Bei einem Fußball-Spiel in Augsburg hat ein Spieler auf drei Gegner eingeprügelt. Dafür hat ihn das Amtsgericht jetzt zu fast 10.000 Euro Geldstrafe verurteilt. Allerdings floss eine Vorstrafe mit ins Urteil ein. Der Mann war bei einem Spiel der B-Klasse im März letzten Jahres in Hochzoll ausgerastet. Nach einem Foul ohrfeigte der 30-Jährige den Gegenspieler und schlug dessen Bruder und einen weiteren Gegenspieler mit der Faust. Der Schiedsrichter musste das Spiel damals abbrechen. Noch vor dem Prozess hat der Angeklagte seinen Gegenspielern insgesamt 1200 Euro Schmerzensgeld gezahlt und freiwillig ein Anti-Aggressions-Training begonnen. (az/dc)

800 800
https://www.rt1.de/hochzoll-spieler-muss-nach-pruegelattacke-auf-fussballplatz-hohe-geldstrafe-zahlen-122819/
2020-01-22T06:05:24+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg