Hunde am Schlachthofgelände in der prallen Sonne allein gelassen: Frau muss Geldstrafe bezahlen

Im September 2018 hat eine Frau in ihrem Auto 20 Hunde allein gelassen – in der prallen Sonne, bei 25 °C im Schatten. Die 49-Jährige ist jetzt zu einer Geldstrafe von 4000 Euro verurteilt worden. Die Münchnerin hatte die Tiere mindestens eine Stunde allein gelassen. Die Feuerwehr befreite die Hunde dann, die bei der Hitze große Panik hatten und sich aus Stress schon gegenseitig attackiert. Sie waren teils zu viert in Käfige gequetscht und verwahrlost. Einer der Hunde musste dringend an den entzündeten Augen operiert werden, er war danach blind. Das Veterinäramt hatte die 49-Jährige wegen Tierquälerei angezeigt. – Bei 25°C können sich im Auto innerhalb einer Stunde Temperaturen von bis zu 50°C entwickeln. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/hunde-am-schlachthofgelaende-in-der-prallen-sonne-allein-gelassen-frau-muss-geldstrafe-bezahlen-125433/
2020-02-21T15:05:06+02:00
HITRADIO RT1