Hunde beißen Kaninchen in Friedberg tot

In Friedberg haben entlaufene Hunde jetzt zwei Kaninchen totgebissen. Am Sonntagmittag alarmierte der Kaninchen-Besitzer die Polizei. Zwei Mischlingshunde hatten in seinem Garten im Gärtnerweg den Hasenstall geöffnet und die beiden darin lebenden Kaninchen getötet. Der Hundehalter muss jetzt für den Schaden aufkommen. Außerdem werden die Hunde und deren Haltung überprüft. Erst vor rund drei Wochen hat ein freilaufender Hund im Landkreis für Aufregung gesorgt. Bei Petersdorf hatte er ein trächtiges Reh gerissen, obwohl in der Gegend eigentlich Leinenpflicht gilt. (erl/ah)

800 800
https://www.rt1.de/hunde-beissen-kaninchen-in-friedberg-tot-62042/
2018-04-16T15:19:49+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg