Hundehasser in Augsburg unterwegs

In der Augsburger Innenstadt hat eine Hundebesitzerin gestern einen Giftköder gefunden. Die Polizei suchte daraufhin das Gebiet rund um das Wämstlergäßchen ab und entdeckte noch mehr Hackfleischbrocken, die die offenbar mit Schneckenkorn gespickt waren. Ein ähnlicher Vorfall gab es an gleicher Stelle schon Anfang November. In beiden Fällen haben die Hunde das Gift zum Glück nicht gefressen. Die Polizei ermittelt gegen den unbekannten Hundehasser und bittet um Hinweise. (lt)

800 800
https://www.rt1.de/hundehasser-in-augsburg-unterwegs-201662/
2020-12-09T19:08:08+01:00
HITRADIO RT1