Landwirte legen Verkehr in der Augsburger Innenstadt lahm

In Augsburg sind gestern rund 2000 Traktoren aufgefahren – zur Großdemo der Landwirte. Rund 2000 Bauern haben sich dann zur Kundgebung auf dem Rathausplatz versammelt. Die Bauern wehren sich gegen immer neue Auflagen und fühlen sich als Sündenböcke, die für alle Umweltprobleme verantwortlich sein sollen:

Zuvor sind die Landwirte in einem riesigen Traktoren-Korso hupend durch die Stadt gefahren und haben teilweise für ein regelrechtes Verkehrschaos gesorgt. Einige hatten Plakate an ihren Traktoren angebracht, auf denen unter anderem zu lesen war: „Sorry für das laute Hupen, aber anders werden wir nicht gehört!“ Ministerpräsident Markus Söder war anlässlich des CSU-Neujahrsempfangs auch vor Ort und sagte seine Unterstützung zu:

Die Polizei schätzt, dass rund 2000 Trecker während der Demo am Plärrer und am FCA-Stadion geparkt haben. (mac/erl)

800 800
https://www.rt1.de/hunderte-landwirte-legen-verkehr-in-der-augsburger-innenstadt-lahm-122049/
2020-01-13T05:58:47+02:00
HITRADIO RT1