Illegale Camper in Königsbrunn sorgen für Aufregung

Eine rund 40-köpfige Gruppe ausländischer Personen sorgt derzeit in Königsbrunn für Aufregung. Sie campiert dort illegal auf einer privaten Wiese, wo es keine ausreichenden Sanitäranlagen gibt. Es bestand der Verdacht, dass es sich um eine ausländische Betrügerbande handelt, die in Deutschland überteuerte Handwerksdienste anbietet, oder Wohnhäuser ausspäht, um anschließend dort einzubrechen. Das hat sich laut Polizei aber nicht bestätigt. Die Stadt hat jetzt entschieden, dass die Gruppe noch sechs Tage dort bleiben darf. (sh/ah)

800 800
https://www.rt1.de/illegale-camper-in-koenigsbrunn-sorgen-fuer-aufregung-29774/
2017-08-28T14:33:41+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg