Immobilie für Bauministerium in Augsburg gefunden – Bis 2023

Das bayerische Bauministerium hat eine vorübergehende Bleibe in Augsburg gefunden. Wie das Ministerium heute mitgeteilt hat, ist jetzt der Mietvertrag für ein Gebäude in der Langenmantelstraße unterschrieben worden. Die ersten Mitarbeiter können die Räume demnach nach ein paar notwendigen Umbaumaßnahmen schon im Sommer beziehen. Ab Herbst sollen dort etwa 60 Mitarbeiter Platz finden. Augsburg ist damit nach München und Nürnberg die dritte Stadt in Bayern, in der die Staatsregierung Ministerien unterhält. Das Gebäude ist aber nur eine Übergangslösung. Für die Zeit ab dem Jahr 2023 wird eine dauerhafte Lösung in Augsburg gesucht. Dann sollen rund 200 der derzeit fast 600 Beschäftigten des Bauministeriums von München nach Augsburg verlagert werden. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/immobilie-fuer-bauministerium-in-augsburg-gefunden-bis-2023-131513/
2020-04-24T17:34:10+02:00
HITRADIO RT1