In der Region kracht es alle 20 Minuten

In Augsburg Stadt und Land ist die Zahl der Verkehrsunfälle erneut gestiegen. Das zeigen aktuelle Zahlen der Unfallstatistik des Polizeipräsidiums Schwaben Nord. Im Schnitt kracht es alle 20 Minuten. Laut Polizeioberrat Ralf Bührle passieren die meisten Unfälle traditionell im Juni und im Juli:

Die Hauptunfallursache ist laut Statistik mangelnder Sicherheitsabstand, danach folgen Fehler beim Abbiegen oder beim Wenden und Vorfahrtsmissachtungen. Bei tödlichen Unfällen ist zu hohe Geschwindigkeit der häufigste Unfallursache. Vizepräsident des Polizeipräsidiums Norbert Zink hat Tipps, wie sich Unfälle vermeiden lassen:

Immer häufiger lassen sich Autofahrer auch durchs Smartphone ablenken. Bei Verkehrsunfällen in Augsburg Stadt und Land sind im vergangenen Jahr zudem acht Fahrradfahrer ums Leben gekommen. Sieben von ihnen haben keinen Helm getragen. Polizeioberrat Ralf Bührle:

Drei Viertel der tödlichen Fahrradfälle wurden durch die Radfahrer selbst verursacht. (cg/dc/erl)

800 800
https://www.rt1.de/in-der-region-kracht-es-alle-20-minuten-56567/
2018-02-20T10:05:59+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg