Flugtaxi in Ingolstadt vorgestellt

Verkehrsminister Andreas Scheuer und Digital-Ministerin Dorothee Bär haben am Vormittag auf dem Ingolstädter Rathausplatz erstmals ein Flugtaxi vorgestellt. Der sogenannte CityAirbus soll in den kommenden Monaten in der Region auf seine Tauglichkeit getestet werden. Das Flugtaxi ist eine elektrobetriebene, drohnenähnliche Maschine mit vier Sitzplätzen und acht Rotoren. Es ist angedacht, dass solche Flugtaxis künftig in Großstädten Passagiere auf festen Routen befördern, zum Beispiel vom Zentrum zum Flughafen. Allerdings kann der Prototyp, den Airbus heute zeigt, nicht fliegen. Wenn es aber soweit ist, soll er rund 50 Kilometer weit kommen. Airbus rechnet momentan damit, dass es mindestens noch sechs Jahre dauert, bis das Flugtaxi im Alltag einsatzbereit ist. Neben dem Transport von Passagieren sind aber noch weitere Einsatzgebiete geplant, unter anderem im Gesundheitswesen. So sollen die Mini-Flieger zum Beispiel Notärzte künftig schnell zu Unfallopfern bringen. Außer Airbus sind etliche weitere Unternehmen und Forschungseinrichtungen an dem Projekt beteiligt. Der CityAirbus kann heute noch bis 18 Uhr auf dem Rathausplatz besichtigt werden. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/in-ingolstadt-wird-flugtaxi-vorgestellt-94222/
2019-03-12T05:34:40+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg