Ingolstadt: Urteil im Beil-Prozess gesprochen

Im Prozess um die Beilattacke von Gerolfing hat das Landgericht Ingolstadt das Urteil gesprochen. Der Angeklagte soll in die Psychatrie. Nach Überzeugung des Gerichts hat der 63-Jährige die Tat zweifelsfrei begangen. Gleichzeitig leidet er an Wahnvorstellungen, sodass er dafür nicht bestraft werden kann. Der Mann hatte versucht seinen Schwager mit einem Beil zu töten; sein Opfer überlebte die Attacke schwer verletzt. Dem Mordversuch war ein Familienstreit vorausgegangen, bei dem der Angeklagte eine bundesweite Verschwörung gegen sich vermutet hatte. (ff)

800 800
https://www.rt1.de/ingolstadt-urteil-im-beil-prozess-gesprochen-52756/
2018-01-15T12:20:49+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg