Innenminister Herrmann: Ankerzentrum in Inningen Entlastung für Donauwörth

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat die neue Flüchtlingsunterkunft in Inningen verteidigt. Dort ziehen kommende Woche die ersten 30 Asylbewerber ein, später könnten es bis zu 90 werden.

Im umstrittenen Ankerzentrum in Donauwörth hatte es zuletzt mehrere Großeinsätze der Polizei gegeben. In Inningen soll rund um die Uhr ein Sicherheitsdienst vor Ort sein. Herrmann hält die umstrittenen Anker-Einrichtungen für sinnvoll. Die Menschen seien damit nicht übers ganze Land verteilt – stattdessen könnten sie bis zum Abschluss ihrer jeweiliger Verfahren zentral untergebracht werden. (mac/erl)

800 800
https://www.rt1.de/innenminister-herrmann-ankerzentrum-in-inningen-entlastung-fuer-donauwoerth-73939/
2018-08-09T11:14:23+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg