Ist eine mögliche Kameraüberwachung am Kö wieder einen Schritt weiter?

Seit gut einem Jahr wird über Überwachungskameras am Königsplatz diskutiert. Bisher fehlt vor allem das „Go“ der Polizei. Laut AZ spricht aber auch sie sich jetzt für Kameras am Kö aus. Eine offizielle Bestätigung gibt es aber noch nicht. Die Polizei wollte dieses Jahr noch abwarten um einzuschätzen, ob sich eine Videoüberwachung dort tatsächlich lohnen könnte: Dafür ist vor allem die Zahl der Straftaten ausschlaggebend, die dort passieren. Wann sie installiert werden könnten, ist noch unklar. Solche Überwachungskameras wären in Augsburg einzigartig, denn bisher gibt es eine solche Überwachung an keinem öffentlichen Platz. Geplant ist, die Aufnahmen eine gewisse Zeit lang zu speichern, um die Beteiligten zum Beispiel bei Schlägereien oder anderen Straftaten identifizieren zu können. Im Idealfall schrecken sie potenzielle Täter aber schon ab, bevor etwas passiert. Außerdem könnten die Bilder „live“ an die Polizei übertragen werden, damit sie die Situation jederzeit im Blick haben kann. (jeh)

800 800
https://www.rt1.de/ist-eine-moegliche-kameraueberwachung-am-koe-wieder-einen-schritt-weiter-47403/
2017-11-21T06:38:48+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg