Ist Känguru Knicksy noch in der Region unterwegs?

Vor rund neun Monaten ist ja in Scherstetten Känguru Knicksy aus seinem Gehege ausgebrochen. Und es ist wohl noch in der Region unterwegs. Ein Autofahrer will es vor einer Woche am späten Abend gesehen haben. Laut AZ war es gegen etwa 22:15 Uhr kurz vor Langenneufnach über die Landstraße gehüpft. Davor war es im Mai das letzte Mal gesehen worden. Letztes Jahr war lange Zeit überlegt worden das Tier mit einem Narkosegewehr zu betäuben. Dazu muss ein Tierarzt oder Jäger das Känguru an einer zehn auf zehn Zentimeter großen Stelle seitlich am Oberschenkel treffen. Und damit der Schuss sitzt, müsste man auf bis zu 20 Meter an das Tier ran. Das flüchtet bei der Distanz aber vermutlich. Die Besitzer glauben dagegen, dass das Knicksy längst tot ist, da es seit Monaten niemand mehr gesehen hat. (dc)

800 800
https://www.rt1.de/ist-kaenguru-knicksy-noch-in-der-region-unterwegs-122828/
2020-01-22T06:09:43+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg