Jugendliche mit Spielzeugwaffen verursachen Polizei-Großeinsatz in Ingolstadt

Drei Jugendliche haben in der Ingolstädter Fußgängerzone mit täuschend echt aussehenden Spielzeugwaffen rumhantiert und dadurch einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Eine Passantin hatte beobachtet, wie einer von ihnen mit gezückter Waffe auf die beiden vor ihm laufenden Jugendlichen gezielt hatte. Die hatten ebenfalls Pistolen im Hosenbund stecken. Die Polizei rückte mit fünf Streifenwagen aus. Bei den Waffen handelte es sich um sogenannte Soft Air-Pistolen. Mit denen werden im Normalfall Plastikkugeln verschossen. Die Jugendlichen mussten mit auf die Wache und wurden dort von ihren Eltern abgeholt. Gegen sie wird jetzt ermittelt. Weil die Spielzeugwaffen so echt aussehen, handelt es sich um eine Ordnungswidrigkeit nach dem Waffengesetz. Möglicherweise müssen die Jugendlichen den Polizeieinsatz zahlen. (cg)

800 800
https://www.rt1.de/jugendliche-mit-spielzeugwaffen-verursachen-polizei-grosseinsatz-in-ingolstadt-110575/
2019-09-12T07:28:11+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg