Junge Liberale kritisieren Memminger Corona-Regeln

Gut einen Tag gelten die verschärften Corona-Regeln in Memmingen – schon gibt es Kritik: Die Jungen Liberalen kritisieren Alkoholverbot und Sperrstunde. Warum müssen die Restaurants um 23 Uhr schließen – die Ansteckungsgefahr ist nach 23 Uhr nicht höher als tagsüber – wichtig ist stattdessen, dass das Hygienekonzept funktioniert, heißt es in einer Erklärung. Auch das Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen bewertet die Jugendorganisation der FDP als komplett sinnlos: Bei den Temperaturen trifft sich dort niemand – selbst in Sommernächten ist die Memminger Innenstadt wie ausgestorben. Härtere Corona-Regeln machen bei den Infektionszahlen Sinn – aber nicht alles, was rechtlich möglich ist, ist auch politisch klug – so der FDP-Stadtrat Fritz Tröger.

800 800
https://www.rt1.de/junge-liberale-kritisieren-memminger-corona-regeln-191431/
2020-10-14T12:55:04+01:00
HITRADIO RT1