Migranten belästigen 21-Jährige am Augsburger Rathausplatz: Frauen fühlen sich aber generell sicher

Eine Gruppe junger Migranten hat am Montagabend gegen 21 Uhr eine 21-Jährige am Augsburger Rathausplatz belästigt. Zuerst hatte sie dort mit einer Freundin gesessen. Die Gruppe aus sechs bis acht Männern setzte sich dazu und versuchte, mit den Frauen ins Gespräch zu kommen. Als eine der Beiden ging berührten die Männer die 21-Jährige und versuchten, sie zu küssen. Sie ging und rief die Polizei. Als die jungen Männer das mitbekamen, liefen sie in alle Richtungen davon.

Beschreibungen zweier Täter:
Einer soll 1,80 m groß, schlank und etwa 25 Jahre alt sein. Er sprach gebrochenes Deutsch mit französischem Akzent. Er trug eine olivgrüne Jacke, eine schwarzen Wollmütze mit der Aufschrift „Broke“ und eine Pilotensonnenbrille.
Der Andere soll ebenfalls ca. 1,80 m groß sein, hager und zwischen 30 und 35 Jahre al. Auch er sprach gebrochenes Deutsch mit Akzent und trug eine rote Steppjacke.

Laut Polizei ist die Sicherheitslage auf dem Rathausplatz trotzdem gut. Es sei ein Einzelfall gewesen. Frauen könnten sich weiterhin sicher in der Innenstadt bewegen. RT1 hat Frauen auf dem Rathausplatz gefragt, ob das noch so ist:


Mögliche Zeugen des Vorfalls am Montag werden gebeten sich bei Polizei zu melden. Tel.: 0821/323-2110. (jeh)

800 800
https://www.rt1.de/junge-migranten-belaestigen-21-jaehrige-am-augsburger-rathausplatz-26958/
2017-08-28T14:33:53+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg