Keime wegen totem Siebenschläfer gefunden: Trinkwasser in Rommelsried muss nicht mehr abgekocht werden!

Das Trinkwasser in Rommelsried muss nicht mehr abgekocht werden – es ist wieder keimfrei. Das hat das Landratsamt am Samstagvormittag mitgeteilt. Seit einer Woche mussten rund 250 Haushalte ihr Wasser abkochen, denn: ein Siebenschläfer war in den Hochbehälter geraten. Laut Gesundheitsamt war er aller Wahrscheinlichkeit nach der Grund für die gefundenen Keime. Der Hochbehälter wurde vom Netz genommen. Das Trinkwasser ist jetzt wieder einwandfrei, die Gemeinde informiert die Anwohner jetzt unter anderem mit Handzetteln oder auch online: auf kutzenhausen.de. – In den vergangenen Monaten gab es im Landkreis Augsburg immer wieder Probleme mit Keimen im Trinkwasser. Auch die Menschen in Bobingen, Dinkelscherben und Diedorf mussten schon abkochen. Aktuell wird das Wasser dort noch gechlort. In Bobingen allerdings nur noch bis nächste Woche. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/keime-wegen-totem-siebenschlaefer-gefunden-trinkwasser-in-rommelsried-muss-nicht-mehr-abgekocht-werden-84595/
2018-11-24T11:07:35+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg