Keine Faschingsveranstaltung mehr in Waidhofen?

Für die Faschingsveranstaltung in Waidhofen gibt es wohl keine Zukunft. Das berichten Medien unter Berufung auf die Veranstalter-Faschingsgesellschaft Paartal-Au. Am Sonntag war beim traditionellen Faschingsumzug eine 24-Jährige umgekommen – ein Faschingswagen hatte sie überrollt. Die Frau war als Sicherheitskraft beim Umzug dabei. Die 24-Jährige soll morgen in ihrem Heimatort Aresing beerdigt werden. Ob es noch eine gemeindliche Trauerfeier gibt, will der Aresinger Bürgermeister zusammen mit der Familie entscheiden. Die Staatsanwaltschaft hat jetzt ein Gutachten beauftragt, um herauszufinden, wie genau es zu dem tragischen Unfall kommen konnte.

Für Faschingsumzüge in der Region wird es wohl vorerst keine Konsequenzen geben. Die Auflagen für Großveranstaltungen seien ohnehin schon streng, sagte Landrat Roland Weigert gegenüber Medien. Ein Restrisiko bleibe leider immer. Die Schrobenhausener Faschingsveranstaltung hat aufgrund der aktuellen Ereignisse das „bunte Faschingstreiben“ in Schrobenhausen am Faschingsdienstag abgesagt. (erl)

800 800
https://www.rt1.de/keine-faschingsveranstaltung-mehr-in-waidhofen-55825/
2018-02-13T08:25:17+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg