Keine Marktsonntage mehr in der Augsburger Innenstadt!

Das hat jetzt der bayerische Verwaltungsgerichtshof entschieden. Ein Bündnis aus Gewerkschaften und Kirchen hatte gegen die zwei Aktionstage im Jahr geklagt. Bislang durften die Geschäfte im Mai zum Europatag und im September zum Turamichele-Fest öffnen. Erwin Helmer von der katholischen Arbeitnehmerbewegung ist zufrieden:


Die Stadt hatte im Vorfeld betont, die Marktsonntage seien Werbung für den Handel – gerade in Zeiten des wachsenden Online-Handels. Oberbürgermeister Kurt Gribl:

Wirtschaftsreferentin Eva Weber sagte in einer ersten Stellungnahme am RT1-Telefon:

Gegen das Urteil kann kein Einspruch mehr eingelegt werden.

800 800
https://www.rt1.de/keine-marktsonntage-mehr-in-der-augsburger-innenstadt-27754/
2017-08-28T14:33:49+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg