Keine Übernachtungsmöglichkeit: 20-Jähriger legt im Univiertel vor Wut Feuer – drei Jahre Haft!

Das Augsburger Amtsgericht hat einen jungen Mann wegen Brandstiftung verurteilt. Der 20-Jährige wollte im Juni bei einem Bekannten in der Josef-Priller-Straße übernachten. Weil der aber das Türschloss seiner Wohnung ausgetauscht hatte, kam der junge Mann nicht rein. Darüber war er so sauer, dass er kurzerhand das Kellerabteil seines Bekannten anzündete. Wegen der austretenden Rauchgase musste das gesamte Wohnhaus evakuiert werden. Es entstand ein Sachschaden von knapp 20.000 Euro. Das Gericht verurteilte ihn zu einer Jugendstrafe von drei Jahren. (cg/erl)

800 800
https://www.rt1.de/keine-uebernachtungsmoeglichkeit-20-jaehriger-legt-im-univiertel-vor-wut-feuer-drei-jahre-haft-87578/
2018-12-21T11:04:49+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg