Kekse sorgen für Polizeieinsatz in Oberhausen

Ein Streit um fünf Kekse hat am Oberhauser Bahnhof zu einem Polizeieinsatz geführt. Ein Mann wollte die Kekse mit seiner EC-Karte zahlen. Als der Kioskverkäufer das ablehnte, ist der Mann ausgerastet. Er schrie den Verkäufer an und schlug laut Polizei mit einer Bierflasche um sich. Außerdem mischte sich ein Unbeteiligter aggressiv ein. Als die Polizei anrückte, mussten sie dem Mann Handschellen anlegen. Ihm und dem Keks-Käufer drohen jetzt Anzeigen unter anderem wegen versuchter Körperverletzung und Bedrohung. (mac/ah)

800 800
https://www.rt1.de/kekse-sorgen-fuer-polizeieinsatz-in-oberhausen-53431/
2018-01-22T07:42:34+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg