Kinderpfleger akzeptiert sein Urteil wegen Kindesmissbrauchs nicht

Vor rund einem Monat war der 20-Jährige aus dem Landkreis Aichach-Friedberg wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern verurteilt worden. Jetzt geht er gegen das Urteil vor. Er war vom Amtsgericht Aichach zu einem Jugendfreizeitarrest, Experten-Gesprächen und einer Geldauflage von 1000 Euro verurteilt worden. Er hatte in einem Kindergarten, in dem er angestellt war, ein fünfjähriges Mädchen auf den Mund geküsst und ein anderes an der Innenseite der Oberschenkel gestreichelt. Außerdem wurden auf seinem Computer Fotos von kleinen Mädchen in Bikinis gefunden. Zwei Gutachterinnenen hatten erklärt, dass der Angeklagte jedoch keine pädophilen Neigungen habe. (dc/jeh)

800 800
https://www.rt1.de/kinderpfleger-akzeptiert-sein-urteil-wegen-kindesmissbrauchs-nicht-44457/
2017-10-26T16:02:04+02:00
HITRADIO RT1 Augsburg