Königsbrunn und Friedberg testen neuen Blitzer

In der Region wird momentan ein neuer Blitzer getestet. Er ist 1,3 Tonnen schwer und kann ähnlich wie der Blitzeranhänger an unterschiedlichen Stellen für mehrere Tage aufgestellt werden. Der Akku hält bis zu sieben Tage am Stück. Zur Zeit wird die Messanlage an insgesamt vier Stellen in Königsbrunn getestet. Aktuell steht er vor der Schule in der Römerallee. Danach soll es weitergehen nach Friedberg. Nach der Testphase wird dann entschieden, ob die Städte sich einen solchen Blitzeranhänger für rund 200.000 Euro anschaffen. (dc/erl)

800 800
https://www.rt1.de/koenigsbrunn-und-friedberg-testen-neuen-blitzer-134916/
2020-06-16T09:39:46+02:00
HITRADIO RT1