Königsbrunner verwechselt Schülerin und löst polizeiliche Ermittlungen aus

Vor rund zwei Wochen hatte eine 17-Jährige einen Unbekannten angezeigt, nachdem er sie in Königsbrunn am Arm gepackt und nach hinten weggezerrt hatte – jetzt konnte der Fall aufgeklärt werden. Die Polizei dachte zunächst an ein versuchtes Raub- oder Sexualdelikt – dem war aber nicht so. Es handelte sich um einen 21-jährigen Königsbrunner. Er war seiner Freundin nach einem Streit hinterhergefahren, um ein klärendes Gespräch mit ihr zu führen. Der junge Mann hatte die 17-jährige Schülerin in der Dunkelheit mit seiner Freundin verwechselt. Da sie anschließend geflüchtet war, konnte er den Irrtum nicht mehr aufklären. (ah)

800 800
https://www.rt1.de/koenigsbrunner-verwechselt-schuelerin-und-loest-polizeiliche-ermittlungen-aus-51600/
2017-12-29T13:22:12+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg