Kommt die Videoüberwachung in Augsburg?

Die Stadt beschäftigt sich derzeit mit einer schärferen Videoüberwachung auf öffentlichen Plätzen. Wie die Augsburger Allgemeine berichtet, wollen sich in dieser Woche Polizei und Fachleute der Stadt zusammensetzen, um darüber zu beraten. Zunächst muss geklärt werden, wo die Videoüberwachung nötig sein könnte, um die Sicherheit zu erhöhen. Die gesetzlichen Vorgaben sind streng: Bisher wurden in Augsburg keine derart kritischen Punkte festgestellt. Im Gespräch sind aber der Helmut-Haller-Platz am Oberhauser Bahnhof oder Bereiche in der Innenstadt. Im März will Ordnungsreferent Dirk Wurm erste Ergebnisse im Stadtrat vorstellen.

800 800
https://www.rt1.de/kommt-die-videoueberwachung-in-augsburg-15793/
2017-01-30T07:31:22+01:00
HITRADIO RT1 Augsburg